made in Villa Rosa

works created in the Villa Rosa

Andrea Scrima reads from a book-in-progress at the Villa Rosa, July 2021

Andrea Scrima, geboren 1960 in New York City, studierte Kunst an der School of Visual Arts in New York und an der Hochschule der Künste in Berlin, wo sie seit 1984 als Autorin und bildende Künstlerin lebt.
Ihre Arbeiten waren in internationalen Ausstellungen zu sehen. Sie schreibt Essays für Times Literary SupplementFrankfurter Allgemeine Zeitung, Schreibheft, Music & Literature, The American Scholar, LitHub und The Brooklyn Rail. Ihr erster Roman A Lesser Day erschien 2010 bei Spuyten Duyvil Press, Brooklyn, New York (zweite Ausgabe: 2018). Im Frühjahr 2018 erschien die deutsche Übersetzung unter dem Titel Wie viele Tage beim Literaturverlag Droschl. Ihr zweiter Roman, Kreisläufe, wird Ende August 2021 bei Droschl erscheinen.

Anuk Schmelcher (Bienne / Zürich) écoute collective d’enregistrements réalisés lors de ca résidence in Villa Rosa en février 2021. Musicienne et artiste sonore, elle a récemment commencé à s’intéresser aux grandes orgues et elle poursuit actuellement son Bachelor en Sound Arts à la Hochschule der Künste Bern HKB / Haute école des arts de Berne HKB. Plutôt habituée à présenter son travail dans des salles de concert, Anuk Schmelcher utilise le format plus ouvert proposé par LOKAL-INT pour partager des fragments de sa recherche et de sa réflexion autour de l’écoute.

Pia Valär und Raphael WalserStüdis da la natüra

Ein interdisziplinäres Projekt der Engadiner Illustratorin Pia Valär und des Zürcher Kontrabassisten Raphael Walser. Dafür verarbeiten sie mittels ihrer angestammten künstlerischen Disziplinen gemeinsam gesammelte Eindrücke aus der alpinen Natur auf ihre eigene Art und Weise. Es entsteht eine Vielfalt an Elementen in Ton und Bild, welche für sich alleine stehen oder verschieden kombinierbar sind.

Jürgen Grözinger – ACQUA

Choreography by Roberto Scafati, music by Juergen Grözinger performed by the Ballettcompanie Ulmer Theater violin & electronics: Georges-Emanuel Schneider percussion & sound production: Juergen Grözinger video by Valeria Lampadova water drop.

Till Velten – Symphony.land – Eine soziale Symphonie

Ein Sufi-Tänzer, der sich im Tanz eine neue Heimat schafft. Ein syrischer Oud-Virtuose, dessen Instrument alle Geheimnisse seiner Flucht kennt. Ein verlorener Sänger aus Finnland, der in der Musik Henry Purcells ein neues Leben sucht. In symphony.land finden Menschen aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen auf der Bühne zusammen und gehen das Wagnis ein, sich mit ihren Stärken und Verletzungen, mit ihrem Scheitern und ihren Hoffnungen zu exponieren.